Kein Papier heute, ....

...aber ein anderer nachwachsender Rohstoff: Rapswachs, gegossen im Sturzglas, mit Holzdocht - den man hier allerdings nicht sieht, weil ich vergessen hatte, zu fotografieren, bevor ich die Deckel verschloss. Und damit man, so ganz wie man es von einem Weckglas kennt, beim Öffnen das sanfte "Zisch" hören kann, wenn sich das Vakuum füllt, wollte ich die Gläser nicht mehr öffnen....




Wachs und Duft sind zu 100% aus biologischem Anbau und nach dem Abbrennen kann man das Glas wiederverwenden. Als Verpackung habe ich mir ein Label mit der Cameo gebastelt. Weil ich die Kerzen auf dem Kampener Weihnachtsmarkt anbieten werde, gibt's jetzt schon ein bisschen winterliche Probedeko.

Schade, dass es noch kein Duftinternet gibt - es riecht hier ganz phantastisch nach Vanille.

Liebe Nordseeinselgrüße zu Euch

Marion