Dickes B.

Seit kurzem bin ich Besitzerin eines Buches über Falten von Boxen und Schachteln der Origami-Künstlerin Tomoko Fuse. Leider habe ich in meiner Begeisterung übersehen, dass es eine japanische Ausgabe ist und deshalb für mich mit Ausnahme der Bezeichnungen der einzelnen Projekte und der Nummerierung der Fotografien genau Nullkommanull lesbar. ;-)) 

Mit Hilfe von Youtube & Co habe ich dann doch eine der Boxen nachwerkeln können. Dazu habe ich mir eine Vorlage mit der Cameo erstellt, die kann ja nicht nur schnippeln, sondern auch perforieren - was das knicken bzw. falten ungemein erleichtert. 



Die Box habe ich mit den unfassbar leckeren Schokoladetrüffeln von Tanja Langmaack gefüllt, um sie zusammen mit einer Karte und passendem Umschlag, den ich ebenfalls mit der Cameo geschnitten habe, zu verschenken. Falls jetzt jemand auf dem Foto die Schokolade vermisst: Tja. Die hat die Fotosession leider nicht überlebt. Ich wollte genau eine Praline testen. Am Schluss war kaum noch etwas da, was sich zu verpacken lohnte - und weil ich nie gern halbe Sachen mache, habe ich kurzerhand den Rest auch noch aufgefuttert. Morgen besorge ich Nachschub. ;-))




Die Design-Papiere für Box, Karte und Umschlag stammen allesamt aus der Pastell-Serie von Alexandra Renke. Der tolle Stempel ist ebenfalls in der Erlebniswelt zu finden und trägt dort die Bezeichnung TYP234. Seit ich ihn das erste Mal gesehen habe, nenne ich ihn allerdings nach einem Song der Berliner Band Seeed nur "Dickes B." ;-) Nachtrag1: Das Siegel habe ich über einen kleinen Dawanda-Shop bezogen, der, ja, man glaubt es kaum, den wunderbaren Namen D'où - Wo gibt's den sowashat. ;-))

Ich frage mal so in die Runde: Habt Ihr Interesse an der Anleitung für die Box? Dann würde ich mich in den nächsten Tagen mal ans Werk machen. :-)) Nachtrag2: Die Anleitung erstelle und verschicke ich so bald als möglich inklusive Cameo-Datei und PDF gerne via Mail. Ein paar Tage brauche ich allerdings noch. 

Erstmal aber herzliche Grüße von der Nordsee zu Euch,

Marion

Flower Power

Pinterest ist eine Quelle der Inspiration. Dort habe ich auch die Hand-Cut-Arbeiten von Lisa Rodden zum ersten Mal entdeckt. Und gewusst, das probiere ich auch. Hier ist das Ergebnis:




Neonpapiere von Alexandra Renke, dazu weisser Cardstock von Bazzill und ein bisschen Vellum, die kleine Blüte habe ich aus einem Rest Artoz Pink gestanzt, die anderen Blütenblätter sind von Hand geschnitten und dann über das Falzbein gezogen, wodurch die Bogen entstanden.

Ich kann mir gut vorstellen, dass man die Blütenblätter auch mit der Cameo schneiden kann und habe mir vorgenommen, das bald einmal auszuprobieren. Sobald ich weiß, ob es klappt, werde ich berichten. :-)

Sende Euch allen liebe Wochenendgrüße aus dem hohen Norden, auf bald!

Marion

Quadratur mit Kreisen

Oscar Wilde sagte einmal, Leidenschaft verleite dazu, im Kreis zu denken. Und soll ich Euch was sagen? Er hat Recht. :-) 




Die quadratische Büttenkarte und die schönen Designpapiere mit Bubbles bzw. Text sind von Alexandra Renke, die Stanze von Memory Box.

Die Perlen kann man übrigens aus dem Kreis herausnehmen, zu einer Kugel formen und zur Aufhübschung der heimischen Wohnwelten ebenda aufhängen. Das sieht dann so ein bisschen aus wie ein Mini-Globus mit Längengraden und mitohne Breitengrade. ;-) Leider vergass ich, das Gebimsel zu fotografieren, bevor ich es verklebt habe. :-( Stellt Euch das Ganze einfach so vor, denn davon habe ich mich inspirieren lassen. :-)

Ich wünsche Euch ein schönes Restwochenende und sende Euch herzliche Grüße von 54°55'N, 8°18'0. 

Marion




Konfirmation N° 5

Für eine Kollegin werkele ich gerade einige Konfirmationskarten. Hier kommt Karte N° 5. Neonpapier Orange mit Fisch und Koralle aus der Erlebniswelt, geschnippelt und gestanzt, geklebt, dazu Vellum und alles zusammen mit ein bisschen Garn genäht. 




Ich wünsche Euch noch einen wunderbaren Tag, sonnige Inselgrüße von

Marion

Konfirmation N° 4

Nach Pink kommen Blau, Gelb, Weiß und Sand. Inspiriert von Maike habe ich gestern einen Fisch im Origami-Style gewerkelt. Schon in der Schule war Geometrie der Teil von Mathematik, mit dem ich am wenigsten anfangen konnte. Tja, und auf der Basis bastel' mal einen Fisch, der nur aus Dreiecken besteht. ;-) Ooch, zum Glück gibt es Dr. Google, warum also selber denken, wenn man auch abschreiben- bzw. abmalen kann und so war es denn zu guter Letzt ein Fisch auf einem T-Shirt, der mir als "Vorbild" diente. Hier seht Ihr das Ergebnis:





Der kleine Japaner gefällt mir so gut, dass ich gleich noch ein, ähm, ja, ein Gebimsel gewerkelt habe. Einen Kreis um den Fisch gezeichnet, zweimal mit der Cameo ausgestanzt, beide Kreise mit Vellum dazwischen zusammengeklebt, geöst, ein bisschen Bäckerleinen und Holzperlen, fertig ist das One-Piece-Mobilé - und die Freude darüber groß. :-)

 


An der lasse ich Euch gerne teilhaben: Wer Lust auf einen Origami-Fisch inklusive Anhänger-Variante hat, der schickt mir einfach eine Mail und flugs schwimmt er durch das virtuelle Datenmeer von der Nordsee zu Euch. :-)

Wünsche Euch einen wunderbaren Sonntag und sende Euch liebe Grüße aus dem hohen Norden

Marion

Konfirmation N° 3

Frei nach Elisabeth und ihrer "Stretch your dies"-Technik habe ich diese poppige Konfirmations-Karte unter dem Motto "Stack your dies" gewerkelt. Der Kranz ist so filigran, ich finde, da kann man prima auch ein paar Lagen übereinander fummeln. Damit man auch was von seinen Stanzen hat: :-)




Ach, so eine geballte Ladung Neon ist schon eine Wucht! ;-)

Designpapier & Karte von Artoz sowie Stempel & Wortstanze von Alexandra Renke, Stanze Chochitlan Wreath von Memory Box

Ich sende Euch sonnige Grüße von der Nordsee,

Marion

Auf den Punkt gebracht

So gerne hätte ich Euch diese beiden wunderhübschen Dots hier in Großaufnahme gezeigt, wenn, ja wenn ich nur wüsste, wie man seine Kamera einstellt, dass sie unter erschwerten Bedingungen macht, was sie soll. Hier könnt Ihr sie Euch aber in ganzer Pracht ansehen - es lohnt sich. :-)

Wahrscheinlich habe ich meine Canon jetzt durch das viele Rumprobieren überstrapaziert - sie zeigt mir nämlich nach jeder Aufnahme eine Error-Meldung. Ich fürchte, die Gute gibt bald den Geist auf. Also dann, auf die Schnelle diese Variante: :-)





Dots & Design-Papier von Alexandra Renke, Stempel von Inky-Stamp, Stanze Die-Namics Pierced Square Stax 

Ich wünsche Euch eine schöne Woche, seid lieb gegrüsst aus dem hohen Norden von
Marion

Frohe Ostern

Frohe Ostern * Happy Easter * Joyeuses Pâques *
¡Felices Pascuas! * Χριστός ανέστη! 








Ich wünsche Euch von Herzen ein wunderbares Osterfest und eine phantastische Zeit mit Euren Lieben! 

Sonnige Nordseegrüße von
Marion

Danke


Vor ein paar Tagen habe ich mich mächtig über eine Topp3-Platzierung bei der Steckenpferdchen-Challenge gefreut. Und das gleich mit meiner allerersten Karte, das war ein tolles Gefühl! :-)


Wenn man es genau nimmt, dann war die Lust, einmal bei einer solchen Challenge teilzunehmen, das Initial, diesen Blog zu starten. Lieben Dank an alle, die mich hier besuchen. Es macht mächtig Spass, nicht nur für sich selbst kreativ zu sein, sondern zu wissen, da gibt's einige, die mir sozusagen beim Werkeln über die virtuelle Schulter schauen. 

Mein besonderer Dank gilt heute Maike. Liebe Maike, Du hast mir eine riesengroße Freude gemacht. 

Habt einen schönen Ostersamstag, bis bald, ich sende Euch liebe und sonnige Grüße von der Nordsee

Marion