Flower Power

Pinterest ist eine Quelle der Inspiration. Dort habe ich auch die Hand-Cut-Arbeiten von Lisa Rodden zum ersten Mal entdeckt. Und gewusst, das probiere ich auch. Hier ist das Ergebnis:




Neonpapiere von Alexandra Renke, dazu weisser Cardstock von Bazzill und ein bisschen Vellum, die kleine Blüte habe ich aus einem Rest Artoz Pink gestanzt, die anderen Blütenblätter sind von Hand geschnitten und dann über das Falzbein gezogen, wodurch die Bogen entstanden.

Ich kann mir gut vorstellen, dass man die Blütenblätter auch mit der Cameo schneiden kann und habe mir vorgenommen, das bald einmal auszuprobieren. Sobald ich weiß, ob es klappt, werde ich berichten. :-)

Sende Euch allen liebe Wochenendgrüße aus dem hohen Norden, auf bald!

Marion